Penne mit Grünkohl

Dezember 1st, 2016

Zutaten für 4 Personen:

500 g geputzten Grünkohl

400 g Penne

1 rote Chilischote

3 frische Knoblauchzehen

3 El Butter

1 rote Zwiebel

2 El Sultaninen

300 ml Geflügelbrühe

Salz Pfeffer Muskatnuss

50 g frisch geriebener Parmesan oder Pecorino

75 g geröstete Mandeln, gehackt

50 g frisch gehobelter Parmesan oder Pecorino

Zubereitung

Den geputzten Grünkohl in reichlich kochendem Wasser 10 Min. blanchieren, abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. 400 g Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. Chilischote in dünne Ringe schneiden. Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden. Beides in einer heißen Pfanne mit 2 El Butter kurz andünsten. Rote Zwiebel fein würfeln und mitdünsten. Grünkohl grob zerzupfen und zusammen mit Sultaninen zugeben. Mit Geflügelbrühe ablöschen, aufkochen und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. 5 Min. bei mittlerer Hitze schmoren. 1 El Butter und 50g geriebenen Parmesan o. Pecorino untermischen. Nudeln unter den Grünkohl mischen und auf einer tiefen Platte anrichten. Mit den Mandeln bestreuen und mit 50g gehobeltem Parmsan o. Pecorino bestreut servieren.

Guten Appetit !

Mangold Möhren Gemüse und Weißkohl-Kartoffelbrei mit Schinkenwürfel

November 28th, 2016

Mangold – Möhren – Gemüse
Zutaten für 4 Portionen:
800 g     Mangold
400 g     Möhre(n)
2 EL     Butter
1 Prise(n)     Zucker
2     Schalotte(n), fein gewürfelt
2     Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
200 g     Crème fraîche
½     Zitrone(n), Saft

Zubereitung:
Mangold waschen. Blätter von den Stielen abtrennen und in 1 cm breite Streifen, die Stiele in feine Streifen schneiden. Möhren putzen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen. Schalotten, Möhren und Mangoldstiele darin unter Wenden bei starker Hitze 5 Minuten dünsten. Knoblauch dazupressen, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Mangoldblätter dazugeben und das Ganze zugedeckt noch 5 Minuten bei schwacher Hitze dünsten.

Crème fraiche einrühren und 3 Minuten bei mittlerer Hitze leicht sämig einkochen lassen. Das Gemüse mit 1 – 2 EL Zitronensaft abschmecken und heiß servieren.

Guten Appetit

Weißkohl-Kartoffelbrei mit Schinkenwürfel

Zutaten für 4 Portionen:
1000 g     Kartoffel(n)
1 Kopf     Weißkohl
200 g     Schinkenwürfel
2 halbe     Zwiebel(n)
n. B.     Salz
n. B.     Pfeffer
n. B.     Oregano
Prise(n)     Muskatnuss
etwas     Milch
2 TL, gehäuft     Butter
etwas     Rapsöl zum Anbraten

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und ca. 12 – 15 Minuten weich kochen. Zeitgleich den Kohl in kleine Vierecke schneiden in einem Topf ca 15 Minuten garen.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und die Schinkenwürfel auspacken. Die Kartoffeln abgießen und den gleichen Topf mit etwas Rapsöl wieder auf die Platte stellen. Die Zwiebeln und die Schinkenwürfel etwa 2 – 3 Minuten anbraten und danach etwas Milch und die Butter dazugeben. Den Topf danach direkt von der Platte holen und die Kartoffeln hinzugeben. Die Kartoffeln zu Brei zerstampfen, gegebenenfalls etwas Milch nachgeben und danach den Kohl unterrühren.

Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Oregano und etwas Muskatnuss würzen.

Hackfleischbällchen auf scharfem Spitzkohl

November 15th, 2016

Zutaten

Für 4 Personen

  • 400 g   Hackfleisch halb/halb
  • 2   Lauchzwiebeln
  • 2 EL   Öl
  • 1 (ca. 1 kg)  Kopf Spitzkohl
  • 50 ml   Gemüsebrühe

    Salz

    Pfeffer

  • Chillipulver
  • 4 EL   Crème fraîche

Zubereitung

Hackfleisch zu ca. 20 kleinen Bällchen formen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. 1 Esslöffel Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Bällchen darin bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten rundherum braten. Inzwischen den Spitzkohl putzen, vierteln und Strunk entfernen. Viertel grob in Stücke schneiden. Bällchen aus der Pfanne nehmen und in Alufolie wickeln.
1 Esslöffel Öl im Bratfett erhitzen und den Kohl zufügen. Brühe angießen und die Pfanne ca. 2 Minuten abdecken, bis der Kohl zusammengefallen ist. Kohl mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und in der offenen Pfanne ca. 5 Minuten zu Ende garen. Mettbällchen und den hellen Teil der Lauchzwiebeln in die Pfanne geben und ca. 1 Minute weiterbraten. Kohlpfanne auf Teller verteilen und mit den grünen Lauchzwiebelringen und einem Löffel Crème fraîche garnieren. Dazu schmeckt Baguettebrot
Guten Appetit

Steckrüben-Cremesuppe mit Parmaschinken

November 15th, 2016

Steckrüben-Cremesuppe mit Parmaschinken

Zutaten für 4 Personen:

  • 2   Zwiebeln
  • 600 g   Steckrübe
  • 250 g   Kartoffeln
  • 1   große Möhre
  • 2 EL   Sonnenblumenöl
  • 1 EL   Zucker
  • 1 l   Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Scheiben   Parmaschinken (à ca. 15 g)
  • 150 g   Crème fraîche
  • Backpapier

Zubereitung

Zwiebeln schälen, würfeln. Steckrübe, Kartoffeln, Möhre schälen, putzen und klein schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zucker darin leicht karamellisieren. Zwiebeln kurz darin anbraten. Vorbereitetes Gemüse zugeben und mitdünsten.
Mit Brühe aufgießen. Ca. 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Dann fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Inzwischen Parmaschinken in Stücke zupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 4 Minuten backen.
Herausnehmen und abkühlen lassen. Crème fraîche glatt rühren. Suppe mit Crème fraîche und Schinkenchips anrichten.

 

 

Chinakohlsalat mit Orangen und kandierten Walnüssen

November 2nd, 2016

Zutaten:

½ Chinakohl
1 Orange
100 g Walnüsse
2 EL Roh-Rohrzucker
2 EL Wasser
6 EL Rapsöl
2 EL Apfelessig
1 EL Akazienhonig
1 Orange, Saft davon
Zucker
Apfelsaft
Pfeffer, Kräuter
1 Prise Chilipulver
½ Bund Petersilie, glatt

Zubereitung:

Chinakohl in Streifen schneiden und die Orange filetieren. Das Wasser in eine kleine Pfanne oder einen flachen Topf geben und mit dem Zucker aufkochen. Dann die Walnüsse dazugeben und solange wenden, bis das Wasser verdampft.

Aus Rapsöl, Apfelessig, Akazienhonig, Orangensaft, Zucker, Pfeffer, Kräutersalz eine Marinade rühren. Evtl. mit Apfelsaft milder gestalten. Mit Chili abschmecken.

Salat und Orangenfilets in eine Schüssel geben und mit dem Dressing mischen. Salat auf einem Teller anrichten und mit den noch warmen kandierten Walnüssen und Petersilie garnieren.

Guten Appetit !

Chinakohl-Röllchen überbacken

November 2nd, 2016

Zutaten:
1 Zwiebel
1 EL Öl
150g Langkornreis
625ml Gemüsebrühe
1 Dose stückige Tomaten
Salz, Pfeffer
Majoran getrocknet
125g Champignons
30g Butter oder Margarine
30g Mehl
250ml Milch
75g geriebener mittelalter Gouda
1 Chinakohl

Zubereitung:

Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Reis kurz darin andünsten. Mit 375 ml Brühe und Tomaten ablöschen, ca. 20 Minuten garen, dabei ab und zu umrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Fett erhitzen, Pilze darin anbraten. Mit Mehl bestäuben und mit 250 ml Brühe und Milch ablöschen. Die Hälfte des Käses unterrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kohl putzen und 12 große Blätter abnehmen, Mittelrippe herausschneiden (Rest Kohl anderweitig verwenden z.B. als Salat siehe Rückseite) kurz in kochendem Wasser blanchieren. Blätter herausnehmen und abtropfen lassen.
Reis auf die Kohlblätter verteilen. Blätter aufrollen. Röllchen in eine Auflaufform legen, Soße darüber gießen und mit restlichem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Hed: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten überbacken.
Gratinierte Chinakohl-Röllchen mit Majoran garniert servieren.
Guten Appetit !

Dieses Rezept wurde vom BIOKISTE TEAM ausprobiert und für sehr, sehr lecker empfunden.

Oktober 20th, 2016

Rote Bete mit Schafskäse gefüllt

Zutaten:

4 Rote Bete Knollen, 1 Knoblauchzehe, 1 Zitrone, 1 Becher Saure Sahne, 1 Päckchen Schafskäse,
1 Tl Majoran, etwas Meerrettich, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Rote Bete in kochendem Salzwasser gar kochen. Mit einem Sparschäler schälen, oben einen Deckel von der Rote Bete schneiden und aushöhlen.

In einer Schüssel saure Sahne mit Majoran verrühren. Schafskäse fein würfeln und dazu geben. Knoblauch hacken und ebenfalls unter die Masse rühren. Die Rote Bete, die beim Aushöhlen übrig geblieben ist, kann auch gewürfelt werden und zur Füllung gegeben werden. Mit Salz, Pfeffer, Meerrettich und Zitrone abschmecken. Die Bete füllen und im Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.

Guten Appetit

Apfel-Lauchsuppe und Kartoffel-Steckrüben-Auflauf

Oktober 6th, 2016

Apfel-Lauchsuppe

Zutaten für 4 Portionen
1
Zwiebel
250 g
Kartoffeln
4
Äpfel
1 EL
Butter
1 TL
Curry
750 ml
Gemüsebrühe

Salz

Petersilie
250 g
Porree
1 TL
Öl
75 g
Sahne

Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebel würfeln und in Butter anschwitzen. Die Kartoffeln und Äpfel ebenfalls würfeln, mit dem Curry zu den Zwiebeln geben und mitdünsten. Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie fein hacken.
Den Lauch waschen, in Ringe schneiden und in Öl anbraten.

Die Suppe pürieren, Sahne, Pfeffer und Petersilie dazugeben und abschmecken.
Die Lauchringe in die Suppe geben und servieren.
Guten Appetit !

Kartoffeln-Steckrübenauflauf
Zutaten:
750 g
Steckrübe(n)
500 g
Kartoffeln
2 Stange/n
Porree
 
Salz und Pfeffer
 
Muskat, abgerieben
 
Paprikapulver, edelsüß
200 g
Schafskäse

Knoblauchzehe
100 ml
Sahne
100 ml
Milch

Eier
30 g
Sesam
2 EL
Butter
 
Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:
Den Sesam in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen.
Die Steckrübe schälen und in Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Den Porree waschen und in Ringe schneiden. Kartoffeln und Rüben in Salzwasser ca. 10 Minuten garen, Porree zufügen und weitere 5 Minuten garen lassen. Dann abgießen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika würzen. Die Knoblauchzehe fein hacken, den Käse würfeln und beides mit dem Gemüse vermischen. Das Gemüse in eine gefette Auflaufform füllen.
Die Sahne mit Milch, Eiern, Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika verrühren und darüber geben. Mit Sesam bestreuen und Butterflocken belegen. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.

Mit Petersilie bestreuen und servieren – Guten Appetit!

Geschnetzeltes mit Brokkoli und Kohlrabi

September 29th, 2016

Zutaten für 4 Personen:

200 g Reis
500 g Schweinefleisch, geschnetzelt
2 kleine Kohlrabi, oder 1 großer
1 Kopf Brokkoli
150 g Kräuterfrischkäse
50 g Schmelzkäse
100 ml Milch
1 EL Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Das geschnetzelte Fleisch im erhitzten Öl in einer Pfanne anbraten.

In der Zwischenzeit Kohlrabi und Brokkoli klein schneiden. Wenn das Fleisch fertig gebraten ist, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Dann den Kohlrabi mit einem Schuss Wasser in die Pfanne geben. Deckel drauf und 5 min leicht köcheln lassen. Dann den Brokkoli dazugeben. Wenn die Flüssigkeit zu wenig wird, einfach nach Bedarf noch etwas Wasser dazugeben. Weitere 5 min köcheln lassen.

Das Fleisch, den Frischkäse und den Schmelzkäse dazugeben. Gut rühren, damit der Frischkäse schmilzt. Nach Bedarf noch Milch dazugeben. Wenn die Konsistenz gut ist, abschmecken und mit dem Reis servieren.

Kürbis-Pfannkuchen mit Kräuterquark

September 15th, 2016

Zutaten für 4 Portionen:
1 Hokkaido-Kürbis (ca. 700 g)
3 Eier
150 ml Milch
160 g Dinkelmehl Typ 630
1 TL Weinstein-Backpulver
Salz, Pfeffer
1 Prise Muskat
4 EL Bratöl
für den Quark:
2 Bund gemischte Kräuter(z.B.Schnittlauch,Petersilie )
500 g Magerquark
100 ml Sprudelwasser
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kürbis waschen, putzen, halbieren, faseriges Gewebe und Kerne entfernen und 2 cm groß würfeln. In einem kleinen geschlossenen Topf mit wenig Wasser ca. 15 Minuten gar kochen. Abgießen und gut abtropfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel fein zerdrücken und etwas abkühlen lassen.
Inzwischen Eier, Milch, Mehl, Backpulver, Salz, Pfeffer, Muskat und 2 EL Öl in einer Schüssel mit Quirlen des Handrührers zu einem sämigen Teig verrühren, Das Kürbispüree zugeben und nochmal gut durchmixen. Den Teig abgedeckt ruhen lassen, bis der Quark vorbereitet ist.
Für den Quark die Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken. In einer Schüssel Quark und Sprudelwasser vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zwei beschichtete Pfannen mit dem restlichen Bratöl erhitzen und darin nach und nach ca. 16 kleine Pfannkuchen bei mittlerer Hitze ausbacken und mit dem Quark servieren. Dazu schmeckt frischer Salat. Statt des Quarks kann man auch Ahornsirup auf die Pfannkuchen geben.