Archive for Juni, 2009

Penne mit Frischkäse und Spinat

Samstag, Juni 27th, 2009

Zutaten:

70 g     Pinienkerne
700 g    Spinat, Meersalz
500 g    Penne
2 EL Butter
2       Knoblauchzehen
200 g    Kräuter-Frischkäse
200 ml  Milch
150 ml   Sahne
Kräutersalz, Pfeffer
80 g frisch gem. Parmesan

Zubereitung:
Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne unter Rühren hellgelb rösten. Beiseite stellen. Den Spinat waschen und putzen. In einem Topf Salzwasser aufkochen, ca. 3 – 4 Minuten darin blanchieren, herausnehmen und abschrecken. Die Pennenudeln in einem grossen Topf in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Den Knoblauch schälen, pressen uns in der Butter andünsten. Den Spinat dazugeben und 1 – 2 Min. mitdünsten. Den Frischkäse mit einer Gabel zerdrücken, in einen Topf geben, mit der Milch verrühren und die Sahne dazugießen, mit der Käse-Spinat-Sauce vermischen und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Die Penne auf die Teller verteilen. Mit Parmesan und gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Überbackener Spinat

Samstag, Juni 27th, 2009

Zutaten:

700 g Spinat
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
½ Chilischote getr.
Kräutersalz, Pfeffer
1 EL Butter
Für die Sauce: 1 EL Butter
1 EL Mehl
¼ L Milch
50 g Parmesan
½ Zitrone (Saft)
Muskatnuss, Kräutersalz, Pfeffer

Zubereitung:
Spinat putzen und waschen. Chilischote von Kernen befreien und fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Spinat und gehackte Chilischote hineingeben, die Knoblauchzehe hineinpressen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Butter untermischen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen. Vom Herd nehmen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Sauce in einem Topf die Butter zerlassen, Mehl einrühren und leicht anschwitzen. Nach und nach die Milch angießen, unter Rühren cremig einköcheln. Vom Herd nehmen, die Hälfte des Parmesan einrühren und mit 1 Prise Muskatnuss, Salz, Pfeffer und 1-2 EL Zitronensaft würzen. Spinat in eine feuerfeste Form füllen, die Sauce darüber verteilen und mit den restlichen geriebenen Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen etwa 5 Minuten überbacken.

Rucola – Creme

Freitag, Juni 19th, 2009

Zutaten für 6 Personen:

250 g Frischkäse
100 g Rucola
2 EL Walnüsse
2 Lauchzwiebeln
150 g Joghurt mild
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Frischkäse mit dem Joghurt cremig rühren. Den Rucolasalat fein schneiden.
Die Walnusskerne ohne Fett in einer Pfanne so lange rösten, bis sie duften, anschließend klein hacken. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und mit dem Rucola und den Nüssen unter die Frischkäsecreme rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

GUTEN APETIT!

Zwischenstopp in den Möhren

Donnerstag, Juni 18th, 2009

Gestren setzte ein Segelflieger in unseren Möhren zur Landung an . Der freundliche Pilot entschuldigte sich bei uns für die Zwischenlandung im Acker . Alles war glatt gelaufen bis die Wolken die Sonne verdeckten und die Thermik abriss . Dieses zwang den Piloten zur Landung , weil die Höhe nicht mehr ausreichte den Flugplatz Oerlinghausen zu erreichen .                                   img_5191.jpgimg_5183.jpgimg_5186.jpg

Spitzkohl-Champigons-Hackpfanne mit Reis

Freitag, Juni 12th, 2009

Zutaten für 4 Personen:
150 g Reis
500 g Hackfleisch
1 Stck. Spitzkohl
ca. 200 – 300g Champignons
1 Stck. Zwiebel
1 Essl. Gemüsebrühe, instant
4 Tl. Öl
1 Tl. Senf
1 Tl. Majoran, getrockneter
Paprikapulver, edelsüß
Kümmel
Salz und Pfeffer
2 Essl. Tomatenmark
2 Essl. Frischkäse

Zubereitung:
Den Reis nach Packungsanweisung gar kochen. Den Kohl in Streifen, die Zwiebel in Würfel und die Champignons in mundgerechte Stücke schneiden.
Das Hackfleisch ohne Zugabe von Fett krümelig braten, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und beiseite stellen.
Das Öl in der „Hackfleisch“-Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Den Kohl zufügen und gut anbraten. Falls das Ganze anzusetzen droht, etwas Wasser angießen. Als nächstes die Champigons in die Pfanne geben und mit anbraten. Nun das Hackfleisch, die Gemüsebrühe, ggfs. noch etwas Wasser, Senf, Majoran und Tomatenmark zufügen und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel abschmecken. Wer mag, kann noch etwas Frischkäse unterrühren.
Es schmeckt aber auch ohne sehr gut.
Auf Portionsteller verteilen und mit dem Reis servieren.

Guten Appetit !

Schöner Anblick.

Donnerstag, Juni 4th, 2009

Hier einfach mal ein paar Fotos, damit Sie sich ein Bild machen können wie unser leckeres Gemüse wächst. Wenn ich morgens Ihren Kisteninhalt ernte, dann habe ich nebenbei schon den ersten leckeren Kohlrabi gegessen.img_5145.jpgimg_5146.jpg

Kräuter-Kohlrabi aus dem Backofen

Mittwoch, Juni 3rd, 2009

Zutaten:

250 g kleine Kartoffeln

Kräutersalz

2 Kohlrabi

Rohrohrzucker

4 EL Olivenöl

1 EL getrockneter Thymian

1 Dose Tomatenstücke

Cayennepfeffer

150 ml Gemüsebrühe

1 grosse Zwiebel

Zubereitung:

Die Kartoffeln 10 Minuten kochen, abschrecken, pellen und salzen. Inzwischen die Kohlrabi schälen und achteln, mit Salz und 1 Prise Zucker würzen.  Kartoffeln und Kohlrabi mit 3 EL Öl bepinseln und in einer Auflaufform verteilen. Mit Thymian bestreuen.   Im Backofen bei 175 Grad  Celsius insgesamt 45 Minuten backen. Inzwischen die Tomaten abgießen und, mit Salz, 1 Prise Zucker uns Cayennepfeffer würzen. Nach 25 Minuten Kartoffeln und Kohlrabi wenden und die Tomaten  dazwischen verteilen. 100 ml Gemüsebrühe dazugießen, zu Ende garen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, im restlichen Öl braten, mit der restlichen Gemüsebrühe einmal aufkochen, über dem Gemüse verteilen und servieren.