Archive for Februar, 2010

Bunter Schlemmertopf

Montag, Februar 22nd, 2010

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 500 g Gemüse nach Wahl(z.B. Broccoli, Fenchel, Möhren, Zucchini etc.) 300 g Käse (mittelalter Gouda), 100 g Butter, 100 g Mehl, 1/2 l Gemüsebrühe, 1/2 l Milch, Salz und Pfeffer, Zucker, Balsamico, Muskat, Kräuter nach Wahl.

Zubereitung:

Kartoffeln kochen und danach in Stücke schneiden. Auflaufform einfetten und die Kartoffeln hineingeben. Das Gemüse blanchieren, die Zwiebeln klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Eine Prise Zucker einstreuen, mit Balsamico ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse und die Zwiebeln zu den Kartoffeln geben.

Bechamelsause anfertigen:

100 g Butter in einem Topf schmelzen, 100 g Mehl unter ständigem Rühren hinzufügen. Sobald sich beides miteinander verbunden hat, soviel Gemüsewasser und Milch aufgiessen das eine sämige Sauce entsteht. Ca. 1 Tl Brühe einstreuen, mit Salz und Pfeffer und Muskat würzen. Die Sauce ca. 15 min. leicht köcheln lassen, damit der Mehl-geschmack verschwindet.

Den Käse reiben und ca. die Hälfte davon in die Sauce geben und schmelzen. Zum Schluß Kräuter nach Wahl einstreuen.

Die Sauce über den Auflauf gießen, mit dem restlichen Käse bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft, 220 Grad Ober-und Unterhitze ca. 40 min. backen

Cima di Rapa (Stengelkohl) mit Nudeln

Freitag, Februar 12th, 2010

Zutaten:

1 Bund Cima di Rapa (Stengelkohl, broccoliähnlich)
1 große Zwiebel, gewürfelt
150 g roher Schinken, gewürfelt
5 getrocknete Tomaten in Öl eingelegt, gewürfelt
3 Knoblauchzehen, gewürfelt
1 Becher Sahne
Salz und Pfeffer
Chilipulver
500 g Nudeln, gekocht

Zubereitung:

Rapablätter, -stiele und die noch ungeöffneten Blüten in Streifen schneiden. Stängel 4 Minuten, Blätter 1 Minute in Salzwasser blanchieren, um die grüne Farbe zu erhalten, mit Eiswasser abschrecken. Den rohen Schinken mit Fett und Zwiebeln im Topf ca. 5 Minuten unter Rühren anbraten. Knoblauchzehen dazugeben und weitere 2 Minuten mit braten. Rapa ein paar Minuten mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Zum Schluss die Sahne zugeben und die gekochten Nudeln untermischen.

Wer möchte kann geriebenen Parmesan oder Pecorino darüber geben.

GUTES GELINGEN!

Minneola

Montag, Februar 8th, 2010

Minneola

Die Minneola ist eine Zitrusfrucht mit der Grapefruit ‚Duncan‘ und der Mandarine ‚Dancy‘ als Elternteile. Hybriden aus Grapefruit und Mandarine werden als Tangelos zusammengefasst. Sie wurde 1931 durch die United States Department of Agriculture Horticultural Research Station in Orlando in den Handel gebracht.

Der Baum wird im Vergleich zu anderen Zitruspflanzen recht groß. Die Blätter sind groß mit auffällig lang ausgezogener Spitze.

Die Frucht misst etwa acht bis neun Zentimeter im Durchmesser, sie ist rund mit einer leichten Ausstülpung Richtung Stiel. Die Schale ist glatt, fein genarbt und etwas satter orangefarben als die Orange. Sie ist etwas schwieriger zu schälen als etwa Mandarinen. Das Innere der Frucht teilt sich in zehn bis zwölf Segmente. Die zentrale Achse ist schmal und hohl. Das orangefarbene Fruchtfleisch ist sehr saftig und süß mit einer zart herben Säure. Die Anzahl der Samen beträgt meist etwa sieben bis zwölf, sie sind im Innern grün gefärbt.

Diese Sorte setzt nur wenige Früchte an, wenn sie nicht von anderen Sorten bestäubt wird. Allerdings steigt bei Fremdbestäubung die Anzahl der Samen pro Frucht. Die Erntesaison von ‚Minneola‘ liegt von Dezember bis Februar.

Wirsing-Gemüse

Montag, Februar 8th, 2010

Zutaten für 4 Personen:

500 g Gehacktes, 1 Zwiebel, 1 Wirsing, 100 ml Gemüsebrühe, 1 Becher Creme fraiche, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Gehacktes mit Pfeffer uns Salz würzen und in der Zwiebel anbraten.Wirsing klein schneiden und dazugeben. Gemüsebrühe auffüllen und 10-15 Minuten köcheln lassen und am Schluß den Becher Creme Fraiche unterrühren.