Archive for Oktober, 2010

Rübenpfanne

Mittwoch, Oktober 27th, 2010

Rübenpfanne

Zutaten: 600 g Rüben, 1 Zwiebel, 1Knoblauchzehe,
100 g durchwachsener Speck oder Räucher- tofu, 2 ELButter,50 g Emmentaler, 250 g süße Sahne, Muskatnuss, Salz, frisch gem. Pfeffer, 1 Bund Petersilie

Zubereitung:
Die Rüben waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein schneiden. Den Speck würfeln. Die Butter erhitzen. Speck, Zwiebel und Knoblauch bei schwacher Hitze andünsten. Rübenscheiben und zwei Tassen Wasser dazugeben. Das Gemüse zugedeckt in 10-15 Minuten weich dünsten. Die Rüben schmecken leicht bitter, wenn man jedoch noch etwas Weißwein zum ablöschen nimmt, kann man die Bitterkeit etwas verringern. Den Käse reiben. Die Sahne mit Käse, Muskat, Salz und Pfeffer verrühren. Die Petersilie waschen, trocknen, fein hacken und in die Käsesahne einrühren. Die Sahne-Käse-Mischung über die Rüben gießen und zugedeckt ziehen lassen. Wer möchte kann das Ganze dann noch im Backofen gratinieren.

Blumenkohl paniert

Mittwoch, Oktober 20th, 2010

Zutaten für 4 Portionen:
1 Kopf Blumenkohl
2 Eier
Paniermehl
Butter
Salz
Muskat
Paprikapulver

Zubereitung:
Den Blumenkohl in Röschen teilen und in Salzwasser bissfest kochen.
Abschrecken und abkühlen lassen.

Die Eier mit etwas Salz und Muskat verrühren, die Röschen erst im Ei, dann in Paniermehl wenden und mit Paprika leicht bestreuen.
In die Pfanne reichlich Butter geben und die Röschen goldgelb braten.

Dazu schmeckt sehr gut selbst gemachter Kartoffelbrei!

Curry – Blumenkohl

Mittwoch, Oktober 20th, 2010

Zutaten für 4 Portionen:
1 Blumenkohl, gewaschen und
in Röschen geschnitten
2 Zwiebeln
4 EL Öl
2 TL Currypulver
Salz

Zubereitung:
Das Öl mit dem Currypulver verrühren und in einem kleinen Topf
erhitzen. Die gewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten.
Den gewaschenen und in Röschen geschnittenen Blumenkohl und evtl. etwas Wasser hinzugeben und mit geschlossenem Deckel gar dünsten – je nach Bissfestigkeit 12 – 15 Minuten. Zum Schluß mit Salz abschmecken.

Eine einfache Beilage!

Brokkoli-Cremesuppe

Mittwoch, Oktober 13th, 2010

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Brokkoli
2 EL Butter
1 Zwiebel(n), feingehackt
2 Zehen Knoblauch
750 ml Gemüsebrühe
200 g Sahne
Salz
Pfeffer
1 TL Oregano

Den Brokkoli grob zerschneiden und einige Röschen beiseite legen. Die Hälfte der Butter in einem Suppentopf erhitzen, den Brokkoli und die Zwiebelwürfel darin 5 Minuten dünsten. Den Knoblauch schälen und dazudrücken. Die Brühe und die Sahne dazugießen und aufkochen. Zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe im Mixer oder mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Oregano kräftig würzen. Die zurückgehaltenen Brokkoliröschen in die Suppe geben und auf Teller verteilen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Min.

GUTEN APPETIT!

Weißkohl – Lasagne

Mittwoch, Oktober 13th, 2010

Zutaten für 4 Portionen:

800 g Weißkohl
500 g Möhren
2 Zwiebel
1 EL Öl
250 ml Joghurt
100 g Sahne
Pfeffer
250 g Lasagneplatten
50 g Käse, geriebener
Kümmel, gemahlener
Fett für die Form

Den Weißkohl fein hobeln, die Möhren grob raspeln, die Zwiebeln würfeln.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Nach kurzer Zeit die Möhren zugeben, kurz mit durchschwitzen lassen. Dann den Weißkohl zugeben und ca. 5 Min. kräftig mitdünsten. Das Wasser nach und nach zugießen.
Den Joghurt, die Sahne miteinander verrühren und mit Pfeffer und Kümmel kräftig würzen. Dann unter das Gemüse mischen und abschmecken.

Eine Auflaufform etwas einfetten, abwechselnd Gemüse und Lasagneblätter einfüllen, mit Gemüse abschließen.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Dann mit dem Käse bestreuen und erneut 10 – 15 Minuten backen.

Heiß servieren.

GUTEN APPETIT!

Chinakohl – Eintopf

Mittwoch, Oktober 6th, 2010

Zutaten für 4 Portionen:
750 g Chinakohl
150 g Zwiebeln
250 g Tomaten, enthäutet
250 g Kartoffeln
40 g Butter
375 g Hackfleisch, gemischt
250 ml Wasser
2 EL Tomatenketchup, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Chinakohl putzen, halbieren in schmale Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und andünsten. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, ebenso auch die Tomaten würfeln. Den Chinakohl, die Kartoffeln und die Tomaten mit in den Topf geben und kurz andünsten, Salz und Pfeffer nach Geschmack dazugeben und mit 250ml Wasser aufgießen. Das Ganze dann 45 Minuten schmoren lassen. Wenn alles fertig ist, mit Tomatenketchup, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Am besten schmeckt Chinakohleintopf, wenn er wieder aúfge-
wärmt wird!

GUTEN HUNGER!