Archive for April, 2012

Kohlrabi-Porree-Kartoffel Suppe

Donnerstag, April 26th, 2012

Kohlrabi-Porree-Kartoffel-Suppe

Zutaten für 4 Personen: 2 Kohlrabi, 1 kg Kartoffeln,

1 Stange Porree, 100 g Speck,

1 Zwiebel, 500 g Hack halb/halb,

2 l Brühe, 200 ml Sahne, 200 g

Sahne-Schmelzkäse, 3 El Mehl,

2 El Butter, Salz und Pfeffer

Zubereitung;

Kohlrabi und Kartoffeln schälen, Porree putzen und alles zerkleinern. In der Brühe ca. 10 min. bissfest garen, danach abschütten und die Brühe auffangen.

Zwiebeln und Speck fein würfeln und anbraten. Das Hackfleisch dazugeben, das Mehl mit dem Hackfleisch verrühren und mit der Brühe ablöschen. Die Sahne dazugeben und etwas köcheln lassen. Den Sahne-Schmelzkäse darin auflösen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach das Gemüse dazugeben und 5 Min. köcheln lassen. 

Pak Choi mit Parmesankruste/ Kiwikrapfen

Mittwoch, April 18th, 2012

Zutaten für 4 Portionen:

1 Pak Choi (ähnlich wie Mangold)

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Butter

Kräutersalz

Pfeffer

2 EL geriebenen Parmesan

 

Zubereitung:

Den Pak Choi waschen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Butter erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig braten. Das geschnittene Gemüse dazugeben, scharf anbraten und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform geben und mit dem Parmesan bestreuen. Das Gericht im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 5 Minuten überbacken.


Zutaten für eine raffinierte Beilage:

4 Kiwis

40g Weizenvollkornmehl

50ml Milch

1 Prise Salz

etwas Honig oder Agavendicksaft

1 Ei, Öl zum Ausbacken

Puderzucker

 

Zubereitung:

Die Kiwis vierteln und schälen. Mehl, Milch, Salz und Honig vermischen und das Ei unterschlagen. Es soll ein dickflüssiger Teig entstehen, der schwer vom Löffel fällt. Ist er zu fest, ganz wenig Milch zugeben. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen . Die Kiwiviertel mit einer Gabel durch den Teig ziehen und in das Öl geben. Sind sie von allen Seiten goldgelb, mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Zum Schluß mit Puderzucker übersieben. GUTES GELINGEN!

Spitzkohl geschmort / Gegrillte Auberginen

Mittwoch, April 11th, 2012

 

Zutaten für 4 Portionen:

1 Spitzkohl

100 g fetter Speck (in Würfel geschnitten)

1 – 2 Tomaten (in Würfel geschnitten)

1 Zwiebel (in Würfel geschnitten)

150 ml Brühe

Tomatenmark

1 El Schmalz

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Den Spitzkohl putzen und in Viertel oder Sechstel schneiden, so dass mehrere Portionen entstehen. Den Speck im Schmalz ausbraten und die gewürfelten Zwiebeln dazugeben und glasig schwitzen. Die Brühe mit dem Tomatenmark und den Tomatenwürfeln mischen . Danach den Spitzkohl auf den Speck legen und mit der zubereiteten Brühe übergießen. Zum Schluß alles mit Salz und Pfeffer würzen und dann zugedeckt ca. 25 – 30 Minuten schmoren lassen, eventl. noch etwas Brühe angießen.

 

Zutaten:

1 – 2 Auberginen

1 Tl Rotweinessig

1 Knoblauchzehe

etwas Thymian

3 El Olivenöl

Meersalz, schwarzer frisch gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung:

Den Grill vorheizen. Den Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Den Thymian zum Knoblauch geben. Das Olivenöl und den Essig darunter rühren, die Marinade mit Salz und Pfeffer würzen. Die Auberginen waschen, abtrocknen und in 1 – 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit dem Kräuteröl bepinseln und unter dem Grill von beiden Seiten goldbraun werden lassen. Die Auberginen schmecken gut zu Kartoffelpüree oder Butter-Reis.