Archive for Januar, 2016

Curry-Mangold mit Fisch

Donnerstag, Januar 28th, 2016

Zutaten für 2 Pers.:
500 g Mangold
1 Zwiebel
2 EL Butter
1 EL Zitronensaft
1 Tl mildes Currypulver
100 ml Geflügelbrühe
100 ml Schlagsahne
Salz, Pfeffer
1 EL Öl
2 Fischfilets (z.B. Seelachs)

Zubereitung:
Mangold putzen und gründlich waschen. Stiele in 1 cm große Stücke schneiden. Blätter in 2 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln.
1 EL Butter schmelzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten. Mangoldstiele, ½ EL Zitronensaft und Curry zugeben und 4 Minuten mitdünsten. Brühe und Sahne zugießen und aufkochen. Mangoldblätter untermischen und 3 Minuten bei milder Hitze in der Flüssigkeit garen. Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte warmhalten.
1 EL Öl und 1 EL Butter in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen. Fischfilets bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in 3-4- Minuten braten, salzen, pfeffern und mit ½ El Zitronensaft beträufeln. Sofort mit dem Gemüse servieren.

Steckrüben-Möhren-Pfanne

Mittwoch, Januar 20th, 2016

Zutaten:
600 g Steckrübe
400 g Möhre
750 g Kartoffeln
2 Zwiebeln
3 EL Butterschmalz
400 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
getrockneter Thymian
1 EL gehackte Petersilie (nach Belieben)
1 Knoblauchzehe
100 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler)

Zubereitung:
Steckrübe, Möhren und Kartoffeln schälen. Die Steckrüben würfeln, Möhren in Scheiben und die Kartoffeln in Spalten schneiden. Die Zwiebel abziehen und in Ringe schneiden. Knoblauch in dünne Scheibchen schneiden.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Steckrüben, Möhren und Kartoffeln darin anbraten. Zwiebelringe und Knoblauch zugeben und kurz mit anrösten. Mit der Brühe ablöschen und den Thymian zugeben. ca. 15-20 Minuten leicht schmoren lassen.
Die Masse mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Den Käse mit der gehackten Petersilie mischen und über die Gemüsepfanne streuen.

Pfannkuchen mit Grünkohl und Ricotta

Mittwoch, Januar 6th, 2016

Zutaten für den Teig:
150 g Mehl
Salz
¼ l Milch
2 Eier
1 EL Butterschmalz oder Öl
2 EL Butter

Für die Füllung:
500 g Grünkohl
Salz
1 Bd.Petersilie
1 Stange Porree
500 g Ricotta
100 g frisch geriebenen Hartkäse
1 Ei
Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:
Das Mehl mit einer kräftigen Prise Salz mischen. Die Milch und die Eier nach und nach unter die Mehlmischung rühren, so daß ein dünnflüssiger Teig entsteht.
Den Teig ca. 30 Minuten quellen lassen.
Inzwischen für die Füllung den Grünkohl waschen und abtropfen lassen. Die Blätter von den Stielen streifen und grob hacken. Grünkohl in sprudelnd kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten kochen lassen. In ein Sieb abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.
Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Frühlings- zwiebeln waschen, die Wurzelenden und die welken dunkelgrünen Teile abschneiden. Den Porree waschen und in Ringe schneiden. Ricotta mit dem Käse und dem Ei verrühren. Den Grünkohl, die Zwiebelringe und die Petersilie unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
In einer Pfanne nach und nach Butterschmalz oder Öl erhitzen und aus dem Teig nach und nach acht Pfannkuchen backen. Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine ofenfeste flache Form mit Butter ausstreichen.
Die Pfannkuchen jeweils mit etwas Ricottamasse bestreichen, aufrollen und nebeneinander in eine ofenfeste Form setzen. Die restliche Butter in Flöckchen schneiden und daraufsetzen. Die Pfannkuchen im heißen Ofen (Mitte) 20-25 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind.

Guten Appetit!