Gebackener Fladen mit Spinat-Rhabarber-Feta-Topping

Zutaten für ca. 3 Personen:

½ Würfel Hefe

150 ml lauwarmes Wasser

225 g Weizenmehl Type 550

½ TL Meersalz

3 EL Olivenöl

4 kleine rote Zwiebeln

250 g Rhabarber

1 TL Zucker

250 g frischer Spinat

1 EL Olivenöl

1 Prise Muskatnuss, 1 Prise Zimt

Salz, Pfeffer

1 Packung Feta

Zubereitung:

Für den Teig die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Salz, 3 EL Öl und die angerührte Hefe mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Für den Belag Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden.

Den Rhabarber putzen und in ca. 2 cm lange Stück schneiden. Mit Zucker und etwas Salz mischen.

Den Spinat waschen und grob hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, den Spinat darin kukrz zusammenfallen lassen. Mit Muskat, Zimt und Pfeffer würzen. Den Feta in kleine Würfel schneiden.

Den Teig durchkneten und zu einem Fladen ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Spinat, Rhabarber, Zwiebeln und den Feta auf dem Teig verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Olivenöl drüber träufeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C) ca. 30 Minuten knusprig backen.

Comments are closed.