Spinat-Porree-Kuchen

Juni 7th, 2017

Zutaten für den Teig:

250 g Mehl

150 g Butter

1 Ei

1 TL Salz

Butter

Mehl

Zutaten für den Belag:

2 Stangen Lauch

200 g Spinat

1 Knoblauchzehe

2 EL Butter

4 Eier

100 g Crème fraiche

50 g geriebener Käse

200 ml Sahne

Salz , Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Butter in Stücke schneiden und auf dem Mehlrand verteilen. Das Ei in die Mitte geben, mit dem Salz bestreuen und alle Teigzutaten mit einem großen Messer zu Bröseln hacken. Mit den Händen zügig zu einem Teig verkneten, der nicht mehr an den Händen klebt. Nach Bedarf die Mehlmenge ein wenig variieren. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für den Belag den Lauch längs halbieren, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Den Spinat waschen, putzen und abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Zusammen mit dem Lauch in der heißen Butter 1-2 Minuten anschwitzen. Den Spinat dazu geben und zusammenfallen lassen. Die entstandene Flüssigkeit verdampfen lassen und die Pfanne beiseite ziehen. Für den Guss die Eier mit der Crème fraîche, dem Käse und der Sahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Quicheform ausbuttern. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Backform ausrollen und in die Form legen. Dabei einen Rand hochziehen. Das Gemüse auf dem Teig verteilen und den Guss darüber gießen. Im Ofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.

Rhabarber Crumble

Juni 1st, 2017

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Rhabarber

2 EL Vanillezucker

40 g Zucker

100 g Mehl

1 Prise Zimt

1 Prise Salz

Zubereitung:

Rhabarber schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Die Rhabarberstücke in eine Gratinform oder in 4 feuerfeste Portionsformen geben und mit dem Vanillezucker bestreuen.

Mehl mit Zucker, Salz, und Zimt mischen, nach und nach die flüssige Butter dazugeben und mit den Knethaken des Rührgerätes zu Streuseln rühren.

Die Streusel auf dem gezuckerten Rhabarber verteilen und bei 180°C Heißluft im Backofen ca. 30 Minuten backen bis die Streusel knusprig und braun sind.

Evtl. mit Vanilleeis und Sahne servieren. Ist kalt aber auch warm sehr lecker.

Staudensellerie-Tomaten-Suppe

Juni 1st, 2017

Zutaten:

3 Stangen Staudensellerie mit Grün

2 Frühlingszwiebeln

25 g Butter

500g Fleischtomaten

300 ml Hühnerbrühe

Salz und Pfeffer

1 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Sellerie fein hacken (das Selleriegrün zum Garnieren beiseite legen). Beides in der Butter ein paar Minuten unter Rühren glasig anbraten. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser geben, herausnehmen und die Haut abziehen. Dann kleinschneiden und zusammen mit der Brühe zu den Zwiebeln und dem Sellerie geben und alles bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Danach mit einem Pürierstab pürieren. Ein paar Minuten erhitzen und mit dem Tomatenmark und den Gewürzen abschmecken. Mit dem gehackten Selleriegrün garniert servieren.
Diese Suppe kann auch kalt gegessen werden.

Spinat-Salat

Mai 24th, 2017

Zutaten:

200 g Blattspinat

2 EL Haselnusskerne

4 EL Öl

2 EL Honig

4 EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Haselnusskerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze hellbraun rösten.

Den Spinat verlesen, waschen und trockenschleudern. Das Öl mit dem Honig, dem Zitronensaft, 4 EL Wasser vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Spinat verrühren.

Anschließend mit den Haselnüssen bestreuen.

Nudel-Pfanne mit Fenchel

Mai 18th, 2017

Zutaten:

2 Fenchelknollen

1 EL Öl

300 ml kochendes Wasser

2 TL gekörnte Gemüsebrühe

½ Becher Creme fraiche oder

1 Becher saure Sahne

100 g geriebenen Käse

Salz und Pfeffer

250 g Vollkornnudeln

Zubereitung:

Die Fenchelknollen gründlich waschen und putzen. Anschließend längs vierteln und in feine Streifen schneiden.

Das Öl in der Pfanne erhitzen und den Fenchel 3-5 Minuten darin garen. Mit 300 ml kochendem Wasser aufgießen und 10-15 Minuten mit Deckel bei mittlerer Hitze nicht ganz weich garen. Währenddessen die Vollkornnudeln im Salzwasser bissfest kochen und abgießen.

Die Gemüsebrühe unter den Fenchel rühren und die Nudeln unterheben. Mit Creme fraiche, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit geriebenem Käse bestreuen.

In der Pfanne mit Deckel bei mittlerer Hitze das Ganze noch etwa 5 Minuten weiter garen, bis der Käse geschmolzen ist.

Zucchini-Lasagne

Mai 18th, 2017

Zutaten:

2 Zucchini

250 g Rinderhackfleisch

1 Dose stückige Tomaten

1 EL Tomatenmark

1 Gemüsezwiebel

2 Knoblauchzehen

4 EL Käse gerieben

1 EL Oregano (getrocknet)

1 EL Paprikapulver (scharf)

1 EL Chiliflocken

1 EL Basilikum (getrocknet)

Salz, Pfeffer

1 EL Curry

2 EL Mandelmus

Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Zucchini putzen, längs in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden und mit etwas Salz bestreuen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Anschließend die Zwiebelwürfel in der Pfanne glasig dünsten. Das Hackfleisch dazugeben und bei mittlerer Hitze durchbraten.

Das Fleisch mit etwas Salz, Pfeffer, Tomatenmark, Basilikum, Chiliflocken, Curry, Oregano, den stückigen Tomaten und Paprikapulver vermengen.

Danach das Mandelmus mit 100 ml Wasser in eine Schale geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine Auflaufform fetten und den Boden mit Zucchinistreifen auslegen. Darauf eine Schicht der Hack-Tomatensoße geben, anschließend 2-3 Löffel von der Mandelmus-Mischung darauf verteilen. Dann wieder eine Schicht Zucchini und darauf den Rest Hack-Tomatensoße verteilen.

Abschließend den Käse und Rest der Mandelmus-Mischung drübergeben.

Die Lasagne ca. 20 Minuten im Ofen bei Ober und Unterhitze backen, bis sie eine goldbraune Farbe hat.

Rhabarber-Quark-Kuchen

Mai 11th, 2017

Zutaten: Für den Belag:

200 g Butter 400 g Rhabarber

100 g Zucker 270 g Zucker

1 Prise Salz 200 g Magerquark

1 Ei 1 EL Weizenmehl

2 Eigelb 2 Eier

80 g gemahlene Mandeln 125 ml Milch

140 g Weizenmehl 125 ml Sahne

140 g feine Haferflocken

Zubereitung:

Für den Teig Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel mit dem Hand- rührgerät verrühren. Ei und Eigelbe nach und nach dazugeben und schaumig rühren. Mandeln, Mehl und Haferflocken hinzufügen und mit den Händen unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhalte- folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und evtl. die Fäden abziehen. Die Stangen in Stücke schneiden. Mit 100 g Zucker und 250 ml Wasser in einem Topf aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 4 Minuten köcheln lassen. Den Rhabarber in ein Sieb abgießen und ab- tropfen lassen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform (28 cm Durchmesser) einfetten, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, in die Form geben und dabei einen 2 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im Backofen (Mitte, Umluft 160 °C) ca. 15 Minuten backen.

Inzwischen den Quark, 170 g Zucker, Mehl, Eier und Milch mit dem Mixer glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Form aus dem Ofen nehmen. Den Rhabarber auf dem Teigboden verteilen und mit der Quarkmasse bedecken. Im Backofen in ca. 30 Minuten goldgelb backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen. Anschließend aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Auberginenfladen

Mai 11th, 2017

Zutaten für 4 Personen:

Olivenöl

3 Auberginen

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

4 Stiele Oregano frisch

oder 2 TL Oregano getrocknet

2 EL Tomatenmark

1 Dose passierte Tomaten (ca.212 ml)

Salz, Pfeffer

Zucker

300 g Kirschtomaten

300 g geriebener Mozzarella

Zubereitung:

Ofen vorheizen (E-Herd: 225°C/Umluft:200C). Ein Blech mit Öl bestreichen. Auberginen putzen, waschen, in Scheiben schneiden. Aufs Blech legen, Ca. 30 Minuten backen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, hacken. Oregano waschen, hacken.

Zwiebel und Knoblauch in 2 EL heißem Öl andünsten. Tomatenmark mit anschwitzen. Passierte Tomaten und Oregano zufügen, aufkochen. Mit Salz, Peffer und 1 TL Zucker würzen und ca. 10 Minuten aufkochen.

Tomaten waschen, in Scheiben schneiden. Nach ca. 20 Minuten Backzeit Auberginen mit Soße, Tomaten und Mozzarella belegen, zu Ende backen.

Gemüsepfanne mit Porrée und Paprika

Mai 4th, 2017

Zubereitung:

2 Möhren

2 große Kartoffeln

1 Paprika

1 Stange Porree

1 Zwiebel

150 g Schinken, gewürfelt

2 Knoblauchzehen

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

Paprikapulver

1TL Gemüsebrühe, instant

1 EL Salsa-Sauce

Zubereitung:

Das Gemüse putzen und fein würfeln, das Öl in einer Pfanne erhitzen.

Zwiebel, Knoblauch und den Schinken kurz anbraten, nach ca. 2 Minuten das Gemüse hinzufügen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 15 Minuten garen, evtl. Brühe oder Sahne hinzugeben. Kurz vor Ende der Garzeit die Sauce hinzugeben.

Kohlrabicremesuppe mit Vollkorncroutons

April 27th, 2017

Zutaten:

2 Kohlrabi mit Blättern

1 mittelgroße Kartoffel

80 g Butter

150 g Sahne

750 ml Gemüsebrühe

Salz

4 Scheiben Vollkorntoast

Zubereitung:

Kohlrabi und Kartofel schälen und in grobe Stücke schneiden. 30 g Butter in einem Topf zerlassen, Kohlrabi und Kartoffel darin ca. 2-3- Minuten andünsten, 100 g Sahne und Brühe dazugießen, salzen und aufkochen, dann alles zugedeckt bei kleiner Hitze 20-25- Minuten köcheln lassen.

Inzwischen die Kohrabiblätter waschen, trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden. 20 g Butter zerlassen, die Kohlrabiblätter darin in 1-2 Minuten weich dünsten und beiseitestellen.

Das Toastbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotwürfel darin rundum knusprig rösten. Die restliche Sahne steif schlagen, den Topf vom Herd nehmen. Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Kohlrabiblätter unterheben. Die Suppe jeweils mit einem Klecks Sahne und Croutons in tiefen Tellern anrichten.